Leer

Summe: 0,00 €

Schlemmer GmbH

Die Münchner Schilder-Welt

Feuerwehrplan

Feuerwehrpläne sind Führungshilfsmittel für den Einsatzleiter und dienen der schnellen Orientierung auf dem Gelände oder in einem Gebäude. Sie enthalten bauliche und technische Informationen. (Feuerwehreinsatzpläne hingegen enthalten erweiterte Informationen einsatztaktischer Art und zum Objekt z.B. Ausrückstärke und Gefahrenstellen. Diese Pläne werden in direkter Absprache mit der Feuerwehr erstellt).

Rechtsgrundlage
Feuerwehrpläne können vorgeschrieben werden, durch
- die Bauordnungen der Länder
- Brand und Katastrophenschutzgesetze der Länder
- Sonderbauvorschriften der Länder, z.B. Versammlungs-, Beherbergungs- und Verkaufsstättenverordnung, Schulbau-, Krankenhaus und Industriebaurichtlinie, Muster-Richtlinie über Flächen für die Feuerwehr usw.
- Gemeinden können gegenwärtig nach §24, Abs.1 Satz 2, Nr. 4 der Verordnung über die Verhütung von Bränden - unabhängig vom Bauordnungsrecht - Feuerwehrpläne verlangen.

Darstellung
Ein Feuerwehrplan kann nicht nur anhand von Planunterlagen erstellt werden. Eine eingehende Objekbesichtigung ist ebenso wichtige Voraussetzung wie die Ausarbeitung, in Zusammenarbeit mit dem Betreiber. Er besteht aus einem Übersichtsplan, dem Objektplan und evtl. den notwendigen Detailplänen.

Für die Erstellung gibt es derzeit zwei gängige Normen:
- das Merkblatt „4.2 Feuerwehrpläne nach Durchführungsanweisung örtlicher Feuerwehren“
- die DIN 14095
Nach welcher Norm die Pläne auszuführen sind, ist mit der Abnahmebehörde abzuklären. Regional gibt es jedoch einige Abweichungen, die einzuarbeiten sind.